Stadt will Vereinbarung mit Hirschpark verlängern

Die 19 Rothirsche im Luzerner Hirschpark dürfen voraussichtlich weiterleben. Die Stadt Luzern will die Nutzungsvereinbarung mit dem Hirschpark um mindestens fünf Jahre verlängern.

Drucken
Teilen
Der Hirschpark im Friedental beherbergt derzeit 19 Hirsche. (Bild: Manuela Jans/Neue LZ)

Der Hirschpark im Friedental beherbergt derzeit 19 Hirsche. (Bild: Manuela Jans/Neue LZ)

Um den Betrieb des Hirschparkes sicherzustellen, sind jährlich 60'000 Franken nötig. Der Verein Freunde des Hirschparks Luzern (VHL) hat laut einer Mitteilung der Stadt Luzern vom Freitag in den letzten Wochen Zusagen von privater Seite erhalten, die eine Weiterführung des Parks als realistisch erscheinen lassen. Die Stadt und der VHL hätten sich deshalb bei Gesprächen am Freitagmorgen darauf geeinigt, die Nutzungsvereinbarung für den Hirschpark für fünf Jahre, mit Option auf weitere fünf Jahre, zu verlängern.

Zeit bis im Herbst

Voraussetzung dafür sei, dass der VHL bis im Herbst aufzeigen kann, dass er den Betrieb inklusive laufendem Unterhalt des Hirschparks mit eigenen Mitteln und ohne finanzielle Unterstützung der Stadt aufrechterhalten kann. Im Herbst wollen die Stadt und der Verein dann die Nutzungsvereinbarung überarbeiten. Es gelte insbesondere zu klären, welche Organisationsform die geeignetste sei, um den Park längerfristig weiterzuführen und ob es sinnvoll sei, einen Erneuerungsfonds für grössere Sanierungsarbeiten einzurichten.

pd/bep