STADTBIBLIOTHEK: Klaus Merz liest aus «Der Argentinier»

Mit seinem neuen Buch «Der Argentinier» stand Klaus Merz über Wochen auf Platz 1 der Bestseller-Liste. Nun ist der Aargauer Lyriker und Erzähler zu Gast in der Stadtbibliothek und es besteht Gelegenheit zur persönlichen Begegnung.

Merken
Drucken
Teilen
Der Autor Klaus Merz. (Archivbild Dorothea Müller/Neue LZ)

Der Autor Klaus Merz. (Archivbild Dorothea Müller/Neue LZ)

In seiner Novelle erzählt Klaus Merz die Geschichte eines jungen Schweizer Auswanderers, der nach nur zwei Jahren zurückkehrt – und ein rechtschaffenes, langes Leben als Dorfschullehrer verbringt, wie es in einer Medienmitteilung heisst. Über seine Zeit in der Fremde schweigt der Heimkehrer. Erst nach seinem Tod erinnert sich seine Enkelin, und es entsteht ein berührendes Porträt des Grossvaters.

Die Lesung mit Klaus Merz und seinem Roman «Der Argentinier» findet statt am Montag, 18. Mai 2009, um 18.30 Uhr im Stattkino Luzern des Bourbaki Panoramas Luzern. Anschliessend Signierstunde und Apéro in der Stadtbibliothek.

scd