Stadtluzerner Linke wollen baldiges Fahrverbot auf der Bahnhofstrasse

Der Volksentscheid, die Bahnhofstrasse autofrei zu machen, fiel bereits vor fünf Jahren. Jetzt pochen SP, Grüne und GLP auf eine Umsetzung noch vor Ostern 2019.

Drucken
Teilen
Die Bahnhofstrasse in Luzern. (Bild: Dominik Wunderli, 4. Oktober 2013)

Die Bahnhofstrasse in Luzern. (Bild: Dominik Wunderli, 4. Oktober 2013)

Fünf Jahre ist es her, seit das Stadtluzerner Stimmvolk der Initiative für eine autofreie Bahnhofstrasse zugestimmt hat. Seither hat sich wenig getan. In einem Postulat fordern nun SP/Juso, Grüne und GLP, dass der Volkswille bald umgesetzt wird.

Konkret soll per Karfreitag 2019 das Fahrverbot signalisiert werden. Wünschenswert wäre zudem ein Testbetrieb für eine alternative Nutzung der Strasse im Sommer 2019, heisst es im Postulat. (pd/bev)

Stadtrat plant Parking für 1000 Velos unter der Bahnhofstrasse

Im Rahmen des Projekts einer autofreien Bahnhofstrasse sollen auch Parkplätze für Zweiräder von der Oberfläche verschwinden. Obwohl über das Projekt öffentlich noch fast nichts bekannt ist, führt es bereits zu Vorstössen im Stadtparlament.
Robert Knobel