Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Stadtluzerner Linke wollen grüneren Grendel und Löwengraben

Kurz vor Abschluss der Bauarbeiten in der Luzerner Altstadt sind SP und Grüne nicht zufrieden mit dem Ergebnis. Die Strassen seien zu grau und trist.

Die Umbauarbeiten an Grendel und Löwengraben sind fast beendet, nur der definitive Deckbelag fehlt noch. Allerdings wirken die Strassen nun ziemlich trist und grau, finden SP/Juso und Grüne/Junge Grüne. Es gebe weder Grünelemente noch Sitzgelegenheiten.

Deshalb fordern sie mittels Postulat, dass beim Anbringen des Deckbelags oder bis zum Frühjahr 2019 noch «minimale, kostengünstige Verbesserungen» gemacht werden. Die Postulantinnen Luzia Vetterli und Mirjam Landwehr denken dabei an mobile Sitzmöbel und Grünboxen oder Bäume. Auch sei zu prüfen, ob die bestehende Zufahrtsbeschränkung der Altstadt für Zubringer und Anwohner besser signalisiert werden könne. (pd/bev)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.