Stadtluzerner SVP stellt Fragen zur Inseli-Sperrung

Im Frühling war das Luzerner Inseli für Cars gesperrt, weil der Platz für Ersatzbusse benötigt wurde. Das Vorgehen der Stadt wirft bei der SVP nun Fragen auf.

Drucken
Teilen

(pd/std) Die SVP hat beim Luzerner Stadtrat eine Interpellation zur Sperrung des Inseli-Parkplatzes für Cars im vergangenen Frühling eingereicht. Damals war das Inseli während eines Monats für die Bahnersatzbusse infolge der Totalsperrung der Zentralbahn-Strecke reserviert.

Die SVP will nun unter anderem, wissen, wie lange im Vorfeld der Stadtrat von dieser Sperrung wusste. Die Carunternehmen seien erst fünf Tage vor der Sperrung informiert worden. Es habe für diese einen grossen Aufwand dargestellt, die betroffenen Kunden über einen neuen Einstiegsort zu informieren. Weiter fragt die SVP, warum Flixbus das Inseli weiterhin anfahren durfte und welche Verbesserungen der Stadtrat künftig in der Kommunikation mit Betroffenen plant.