Stadtluzerner Unterlachen-Quartier erhält Tempo-30-Zone

Im Gebiet Unterlachen wird Tempo 30 eingeführt. Die Umsetzung der Signalisations- und Markierungsmassnahmen sollte bis am 21. Dezember abgeschlossen sein.

 
Hören
Drucken
Teilen
Bushaltestelle Steghof mit Blick dem Geissensteinring entlang. (Bild: Pius Amrein, Luzern, 30. August 2019)

Bushaltestelle Steghof mit Blick dem Geissensteinring entlang. (Bild: Pius Amrein, Luzern, 30. August 2019)

(zim) Mit der Einführung von Tempo 30 im Gebiet Unterlachen wird laut einer Mitteilung der Stadt Luzern die letzte grössere Lücke für verkehrsberuhigende Massnahmen in den Wohnquartieren der Innenstadt geschlossen. Betroffen sind folgende Strassen: Fruttstrasse, Kellerstrasse, Geissensteinring, Brünigstrasse, Unterlachenstrasse, Industriestrasse sowie der untere Abschnitt der Weinberglistrasse.

Mit Tempo 30 werde die Sicherheit für alle Verkehrsteilnehmer erhöht. Insbesondere die Situation im Bereich der Gassenküche Luzern könne so verbessert werden. Zudem kann mit Tempo 30 der Verkehr verträglicher gestaltet, die Aufenthaltsqualität verbessert und der Strassenlärm vermindert werden. Mit der Umsetzung trage die Stadt zudem auch der Entwicklung des Gebiets Unterlachen vom Industrie- und Gewerbestandort zu einem durchmischten Wohn- und Arbeitsquartier Rechnung.

Die Umsetzung der Signalisations- und Markierungsmassnahmen startet am 16. Dezember und sollte bis am 21. Dezember 2019 abgeschlossen sein.

Mehr zum Thema