Stadtpräsidium: SP wird eine Frau aufstellen

Ursula Stämmer, Felicitas Zopfi und Beat Züsli möchten für die SP Stadt Luzern in den Stadtrat. Wer auf das Zweier-Ticket kommt und ob Stämmer oder Zopfi fürs Stadtpräsidium kandidieren, wird am 5. Januar entschieden.

Drucken
Teilen
Ursula Stämmer-Horst, Felicitas Zopfi und Beat Züsli gehen für die SP ins Rennen. (Bild: Neue LZ)

Ursula Stämmer-Horst, Felicitas Zopfi und Beat Züsli gehen für die SP ins Rennen. (Bild: Neue LZ)

Jetzt ist definitiv, was sich schon länger abgezeichnet hatte: Ursula Stämmer, Beat Züsli und Felicitas Zopfi haben entschieden, dass sie die SP in der nächsten Legislatur im Luzerner Stadtrat vertreten wollen. Damit werde den Mitgliedern der SP Stadt Luzern eine demokratische Auswahl fürs vorgesehene Zweier-Ticket ermöglicht, heisst es in einer Mitteilung der Partei.

Stämmer oder Zopfi für Stadtpräsidium

Zudem erhebt die SP Anspruch auf das Stadtpräsidium. An der Nominationsversammlung am 5. Januar wird die SP Basis entscheiden, ob sie dafür Ursula Stämmer oder Felicitas Zopfi ins Rennen schicken will.

Bisher haben Stefan Roth (CVP) und Adrian Borgula (Grüne) ihr Interesse am Amt des Stadtpräsidenten offiziell angemeldet.

pd/bep