Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Interview

Stadträtin Manuela Jost eröffnet
die «Määs» – und outet sich als Putschiauto-Rowdy

Am Samstag um 10 Uhr zündet Manuela Jost am Inseli die Konfettibombe und eröffnet damit die Luzerner Herbstmesse. Wir haben sie nach ihren Chilbi-Erinnerungen gefragt.
Sandra Monika Ziegler
Stadträtin Manuela Jost. (Bild: Philipp Schmidli)

Stadträtin Manuela Jost. (Bild: Philipp Schmidli)

Dieses Jahr zünden Sie an der Määs zum zweiten Mal in Folge die Konfettibombe. Wird das zur Gewohnheit?

Manuela Jost: Ich freue mich sehr, auch dieses Jahr die Konfettibombe zünden zu dürfen und die freudige Kinderschar zu sehen. Ja, ich könnte mich daran gewöhnen, es macht mir Spass.

Was sind Ihre ersten Erinnerungen an die Määs oder an Chilbis allgemein?

Wo immer ich gebrannte Mandeln oder Zuckerwatte rieche, denke ich an meine ersten Besuche in meiner Kindheit. Die waren an der Chilbi in Bern auf der Schützenmatte. Dort in der Primarschule hiess es dann «ab zum Putschiauto-Rennen», am liebsten natürlich gegen die frechen Jungs.

Waren Sie die Fahrerin, die Beifahrerin oder die Beobachterin an den Banden?

Ich war natürlich die Fahrerin, ehrgeizig und angriffig dazu. Meinen Schulschatz verschonte ich jedoch, aber die anderen Jungs mussten sich in acht nehmen. Die Mädchen fuhren mir zu sanft. Diese verschonte ich deshalb auch.

Welches war die krasseste Bahn, die Sie jemals bestiegen haben?

Ich zog immer schon beschaulichere Bahnen den krassen Adrenalinschleudern vor, gönne aber allen eine spritzige Fahrt mit entsprechendem Kick.

Was war ihr bester Kauf an der Warenmesse?

Das war effektiv eine Schuhcreme, so eine richtig fettige, sodass das Schuhwerk garantiert wasserfest ist. Ich benutze sie immer noch.

Falls Sie Schleckereien lieben – was ist Ihr Favorit? Und wozu sagen Sie lieber «Nein, danke»?

Das ist ganz klar das Magenbrot. Davon könnte ich süchtig werden. «Nein Danke» sage ich bei Zuckerwatte, diese gönne ich heute den Kindern!

Die Lozärner Määs findet vom 5. bis 20. Oktober auf dem Inseli, Europaplatz und Bahnhofplatz statt.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.