Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

STADTRATSWAHLEN: SVP nominiert Thomas Schärli

Die SVP Stadt Luzern hat an ihrer Parteiversammlung Thomas Schärli als Kandidaten für den Luzerner Stadtrat nominiert. Er tritt in der Wahl gegen die CVP-Kandidatin Franziska Bitzi Staub und den parteilosen Rudolf Schweizer an.
Will für die SVP in den Luzerner Stadtrat: Thomas Schärli. (Bild: PD)

Will für die SVP in den Luzerner Stadtrat: Thomas Schärli. (Bild: PD)

In der Ersatzwahl am 27. November um den vakanten Sitz des zurückgetretenen Finanzdirektors Stefan Roth (CVP) kommt es zu einer Kampfwahl: Thomas Schärli von der SVP wird gegen Franziska Bitzi Staub (CVP) und Rudolf Schweizer (parteilos) antreten. Der SVP-Kantonsrat wurde am Freitagabend von seinen Parteikollegen mit 17 zu 11 Stimmen als Stadtratskandidat nominiert. In der parteiinternen Wahl war Schärli der einzige Bewerber.

Schärli lebt im Stadtteil Littau. Der gelernte Elektromonteur und technische Kaufmann ist Vater von vier Kindern. 2011 wurde er in den Kantonsrat gewählt, seit 2012 ist er im Vorstand der SVP Stadt Luzern.

Schärli wollte bereits bei der ersten Runde der Luzerner Stadtratswahlen im Mai dieses Jahres antreten. Bei der internen Ausmarchung zog er seine Kandidatur dann aber zurück und liess dem Parteipräsidenten Peter With den Vorrang.

Die SP hatte am Mittwoch entschieden, keinen Kandidaten zu stellen und auch keine Wahlempfehlung abzugeben. FDP, Grüne und GLP stellen ebenfalls keinen Kandidaten. Die Eingabefrist für die Ersatzwahl läuft am Montag ab.

bev/sda

Lesen Sie am 24. September  mehr dazu in der LZ.

Franziska Bitzi ist 43 Jahre alt und Fraktionschefin der CVP. (Bild: PD)

Franziska Bitzi ist 43 Jahre alt und Fraktionschefin der CVP. (Bild: PD)

Welches ist die Lieblingsbeiz der Stadtratskandidaten? Rudolf Schweizer wählte für das Fotoshooting das Restaurant Felsenegg, dessen Wandel er in den letzten Jahren miterlebt hat. (Bild Dominik Wunderli)

Welches ist die Lieblingsbeiz der Stadtratskandidaten? Rudolf Schweizer wählte für das Fotoshooting das Restaurant Felsenegg, dessen Wandel er in den letzten Jahren miterlebt hat. (Bild Dominik Wunderli)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.