Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

«Stadtwärts»: Champions-League-Spektakel und das Bezahl-TV-Dilemma

Für Fussballspiele der Königsklasse extra bezahlen? Eigentlich ein Unding, findet Stefan Dähler. Wären diese Partien nur nicht so spektakulär.
Stefan Dähler
Stefan Dähler

Stefan Dähler

«Naja, halb so wild.» Das dachte ich, als vor einiger Zeit bekannt wurde, dass SRF in dieser Saison nicht mehr alle Spiele der Champions-League zeigt und sich abzeichnete, dass die Königsklasse sich allmählich ins Bezahlfernsehen verabschiedet. Auf die stets wiederkehrenden Duelle zwischen den immer gleichen Topteams kann ich verzichten. Den reichsten der reichen Klubs noch mehr Geld in den Rachen schieben? Kommt nicht in Frage.

Und nun das. Ein Fussballwunder jagt das andere, die Spiele sind an Dramatik nicht zu überbieten, ein erfrischendes Ajax mischt die immer gleichen Topteams gehörig auf. Es entsteht schon fast der Eindruck, die Klubs hätten sich untereinander abgesprochen, um die Bezahl-TV-Abstinenzler mit Spektakel gluschtig zu machen. Tatsächlich finde ich es nicht mehr nur halb so wild, diese Spiele zu verpassen. Und meine zuvor strikte Haltung gegen kostenpflichtige Fussballabende wackelt.

Dumm nur: Ein Sport-Abo beim führenden Schweizer Bezahl-TV-Anbieter kostet viel Geld – zu viel für etwas, das nur der Unterhaltung dient. Welche Möglichkeiten bleiben? SRF zeigt die verpassten Spiele am Tag danach jeweils in einer Aufzeichnung. Wenn man das Resultat schon kennt, ist das aber wenig prickelnd. Bis dann sich von der Aussenwelt abkapseln und keine News lesen? Als Medienschaffender keine Option. Eine Lohnerhöhung beantragen? Siehe vorherige Antwort. Weniger mit Frau oder Freunden essen gehen? So verzweifelt bin ich nun auch wieder nicht. Aber meine Begleiter mögen mir hoffentlich verzeihen, wenn ich am Abend ab und zu mal die Teletext-App konsultiere.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.