Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Kolumne

«Stadtwärts»: Mode und Klima

Modische Sneakers brachten einen Teenager im Bus zu Fall. Mit ein mehr Klimabewusstsein wäre das wohl nicht passiert - denkt sich die Autorin.
Sandra Monika Ziegler
Sandra Monika Ziegler Redaktorin Stadt/Region Luzern

Sandra Monika Ziegler Redaktorin Stadt/Region Luzern

Seit Stunden rieselt der Schnee. Umhüllt Bäume, bedeckt Strassen und Dächer. Das schreckt Autofahrer ab und lässt sie samt Anhang auf den ÖV umsteigen.

Dank der weissen Pracht ist auch der Bus sehr gut besetzt. Solche Verhältnisse erfordern ein passendes Outfit, vor allem das richtige Schuhwerk. Das ist einem modebewussten Mädchen offensichtlich entgangen.

Kaum im Bus konnte sie sich noch im letzten Moment am Griff halten, um nicht bäuchlings im Mittelgang zu enden. «Ja, Kors-Sneakers – auch mit Schlangenprägung – sind heute nicht geeignet», dachte ich bei dieser akrobatischen Darbietung.

Und die Mutter mahnt: «Jetzt hast du Glück gehabt. Hab ich dir nicht gesagt, du sollst anständige Schuhe anziehen? Und wo hast du die Handschuhe?» Das Mädchen verärgert: «Das ist ja voll uncool. Wir sind hier in der Stadt, nicht in den Bergen.»

Doch schneit es, ist das Verkehrschaos vorprogrammiert. Auch deswegen, weil wir uns nur ungern dem Wetter beugen: Nicht einmal im Schneegestöber drosseln wir das Tempo. Klimabewusster wären wir aber nicht nur modisch auf der sichereren Seite.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.