STANS: Barriere ging zu – doch sie wollte noch durch

Am Montag etwa um 11 Uhr hat sich beim Bahnübergang Karliplatz ein Verkehrsunfall mit einem Personenwagen ereignet. Bei der Kollision mit der Bahnschranke wurde glücklicherweise niemand verletzt.

Drucken
Teilen

Die Lenkerin des Personenwagens war auf der Stansstaderstrasse dorfeinwärts Richtung Kreisel Karliplatz unterwegs. Vor dem Kreisel befuhr die Frau trotz sich senkender Barriere den Bahnübergang der Zentralbahn. Beim Ausweichmanöver nach links kollidierte sie frontal mit der geschlossenen Schranke der Gegenfahrbahn.

Für die Reparatur der geknickten Schranke mussten Spezialisten der Zentralbahn aufgeboten werden. Das Passieren der Unfallstelle durch die Züge blieb jederzeit gewährleistet. Der Sachschaden an Einrichtung und Fahrzeug beträgt rund 6000 Franken.

scd