STANS: Chauffeur fährt in angetrunkenem Zustand

Die Nidwaldner Polizei hat eine Schwer­verkehrs­kontrolle durchgeführt. Ein Deutscher Chauffeur war in angetrunkenem Zustand unterwegs.

Drucken
Teilen
(Symbolbild Dorothea Müller/Neue LZ)

(Symbolbild Dorothea Müller/Neue LZ)

Die Verkehrs- und Sicherheitspolizei Nidwalden hat am frühen Freitag­morgen den Schwerverkehr kontrolliert. Ein Deutscher Chauffeur mit einem niederländischen Autotransporter musste gebüsst werden, wie die Kantonspolizei in einer Mitteilung bekannt gibt.

Der Chauffeur hatte die Ruhezeit nicht genügend eingehalten und das Fahrzeug war aufgrund von zwei abgefahrenen Reifen in nicht­betriebssicherem Zustand. führte. Der ebenfalls am Chauffeur durchgeführte Alkometertest zeigte auf, dass der Chauffeur das Fahrzeug in angetrunkenem Zustand führte. Die Busse in dieser Sache beträgt mehrere tausend Schweizer Franken. Bezüglich der administrativen Massnahmen muss sich der Chauffeur in seinem Heimatland verantworten. Die Weiterfahrt wurde dem Lenker bis zur Ausnüchterung verwehrt.

ost