STANS: Frey-Näpflin-Museum mit guter Bilanz

Rund 1200 Besucher haben in den vergangenen fünf Monaten das neue Museum der Frey-Näpflin-Stiftung in Stans besucht.

Drucken
Teilen
Im Museum der Frey-Näpflin-Stiftung. Im Bild steht Anton Frey-Näpflin vor einem Rubens-Gemälde. (Bild Urs Rüttimann/Neue NZ)

Im Museum der Frey-Näpflin-Stiftung. Im Bild steht Anton Frey-Näpflin vor einem Rubens-Gemälde. (Bild Urs Rüttimann/Neue NZ)

Seit dem 29. März ist das neue Museum der Frey-Näpflin-Stiftung für eine Aus- und Umbauphase geschlossen und wird im Herbst wiedereröffnet. Wie es in einer Mitteilung der Stiftung heisst, haben in den vergangenen fünf Monaten rund 1200 Besucher die Ausstellung besucht.

Die 2004 gegründete Frey-Näpflin-Stiftung in Stans zeigte bisher Werke aus der Sammlung des Ehepaars Ruth und Anton Frey-Näpflin. Ende Oktober 2008 kaufte sie ein weiteres Stockwerk im Industriegebäude an der Hansmatt 30 und zeigt nun durchgehed Meisterstücke aus der Sammlung. Die Sammlung des Ehepaars Frey-Näpflin enthält Werke Schweizer Künstler sowie Bilder alter Meister vom späten 15. bis ins 19. Jahrhundert.

Das Museum wird laut Mitteilung am 17. Mai für den nationalen Museumstag geöffnet. Gruppenführungen seien weiterhin möglich.

ana