STANS: Geplante Parkhauszufahrt begeistert nicht

Die von der Biotechnolo­giefirma Mondobiotech geplante Parkhauseinfahrt über die Stanser Mürgstrasse passt den Anwohnern und Eigentümern der Mürgstrasse nicht. Sie schlossen sich zusammen und erhoben dagegen Einsprache.

Drucken
Teilen
Astrid von Büren mit ihrem Sohn Janek Jarchow. Hier soll die Einfahrt in das Parkhaus von Mondobiotech entstehen. (Bild Matthias Piazza/Neue NZ)

Astrid von Büren mit ihrem Sohn Janek Jarchow. Hier soll die Einfahrt in das Parkhaus von Mondobiotech entstehen. (Bild Matthias Piazza/Neue NZ)

«Das gibt definitiv einen totalen Verkehrskollaps», ist Astrid von Büren, eine der Beschwerdeführerinnen, überzeugt. Heute schon würden die Autos private Grundstücke zum Ausweichen benutzen. Die Anwohner glauben nun, dass sich das Verkehrsproblem danach verschärfen wird.

Am runden Tisch soll das Verkehrsproblem an der Mürgstrasse langfristig und nachhaltig angepackt werden – auch unabhängig vom geplanten Parkhaus. Niemand habe etwas gegen Mondobiotech, sagt von Büren. Aber diese Verkehrsführung sei einfach inakzeptabel. «Die Verkehrserschliessung müsste beispielsweise von hinten erfolgen, dann wäre es für uns annehmbar.»

Matthias Piazza

Den ausführlichen Artikel lesen Sie am Dienstag in der Neuen Nidwaldner Zeitung.