STANS: Standseilbahn nach Unfall massiv beschädigt

Auf dem Schützenmattweg in Stans ist es zu einem Verkehrsunfall gekommen. Ein Lastwagen kollidierte mit der Standseilbahn der Stanserhornbahn, wobei ein beträchtlicher Sachschaden entstand.

Drucken
Teilen
Die Standseilbahn wurde stark beschädigt. (Bild pd)

Die Standseilbahn wurde stark beschädigt. (Bild pd)

Der Vorfall ereignete sich am Donnerstagnachmittag um 15 Uhr, wie die Kantonspolizei Nidwalden in einer Medienmitteilung bekannt gibt.

Ein beladener Lastwagen fuhr auf dem Schützenmattweg Richtung Liegenschaft Schützenmatt. Während der Lastwagen den Bahnübergang der Stanserhornbahn überquerte, kam es zu einer rechtwinkligen Kollision mit dem gleichzeitig bergwärts fahrenden Wagen der Standseilbahn.

Durch die Kollision wurden der Wagen und das Geleise der Standseilbahn massiv beschädigt. Am Lastwagen entstanden ebenfalls Schäden. Verletzt wurde niemand, die Oldtimer Standseilbahn der Stanserhorn-Bahn war ohne Gäste unterwegs. Die genaue Unfallursache und der detaillierte Unfallhergang werden zurzeit von der Polizei ermittelt. Der Sachschaden wird zurzeit auf rund 90'000 Franken geschätzt.

Der Betrieb der Stanserhorn-Bahn wird mittels Busersatz aufrecht erhalten. Die Busse verkehren gemäss Fahrplan ab der Talstation in Stans zur Mittelstation Chälti und zurück. Somit kann das Stanserhorn mit der Luftseilbahn problemlos ab der Mittelstation erreicht werden, wie die Stanserhorn-Bahn bekannt gibt.

ost