STANSERHORN: Schneeräumen für die ersten Gäste

Emsige Angestellte räumen auf dem Stanserhorn Schnee. Auf Karfreitag werden die ersten Gäste erwartet.

Drucken
Teilen
Noldi Flury räumt den über zwei Meter hohen Schnee auf der Terrasse des Stanserhorns weg. (Bild Urs Rüttimann/Neue NZ)

Noldi Flury räumt den über zwei Meter hohen Schnee auf der Terrasse des Stanserhorns weg. (Bild Urs Rüttimann/Neue NZ)

Die Inbetriebnahme der Stand- und der Luftseilbahn des Stanserhorns und der Frühlingsputz beschäftigt seit gut einem Monat ein fünfköpfiges Team. Die Sonne hilft mit, den Schnee zu schmelzen – Ende März lag er bei der Bergstation noch drei Meter hoch.

Dennoch mussten mit Schneefräsen und Schaufeln rund 1000 Kubikmeter Schnee weggeräumt werden. Das sind dreimal mehr als im vergangenen Jahr, für den Monat April auf 1900 Metern im Langzeitvergleich nichts Ungewohntes. Ein Teil des Schnees wird liegen gelassen und füllt kontinuierlich die Tanks für das WC-Spülwasser gefüllt. Und das Schneewasser des Dachs wird bei Bedarf mit UV-Strahlen zu keimfreiem Trinkwasser aufbereitet.

In der Küche polieren vier weitere Leute die Kochutensilien auf Hochglanz. Der Gourmet wird es zu schätzen wissen: Ab Karfreitag wird er auf dem Stanserhorn wieder verwöhnt.

Urs Rüttimann

Den ausführlichen Artikel lesen Sie am Dienstag in der Neuen Nidwaldner Zeitung.