STANSSTAD: Alkoholisiert in Beleuchtungspfosten gefahren

Am Samstag um 2.40 Uhr ereignete sich beim Kreisel La Palma ein Selbstunfall. Ein Personenwagen fuhr beim Verlassen des Kreisels in einen Beleuchtungskandelaber.

Merken
Drucken
Teilen

Ein Personenwagen befuhr den Kreisel La Palma und wollte anschliessend auf der Stanserstrasse in Richtung Stans weiterfahren, wie die Nidwaldner Kantonspolizei mitteilte. Beim Verlassen des Kreisels kollidierte der Personenwagen mit dem Beleuchtungskandelaber.

Ins zu Hilfe kommende Auto gefahren
Kurz danach hielt ein weiterer Personenwagen hinter dem Schadenverursacher an und wollte diesem Hilfe leisten. Unvermittelt fuhr der Schadenverursacher rückwärts und kollidierte mit der Fahrertüre von
diesem Auto.

Führerausweis sofort abgenommen
Da laut Polizeimeldung Alkoholanzeichen beim Schadenverursacher festgestellt wurden, wurde der Führerausweis zu Handen der Entzugsbehörde abgenommen. An den Fahrzeugen und Kandelaber entstand beträchtlicher Sachschaden. Für die Instandstellung des Kandelabers musste gemäss Polizeiangaben der Pikettdienst der Zentras aufgeboten werden.

ig