STANSSTAD: «Alpenfestung»: TV-Kadi wurde verurteilt

Kaum ist der Kommandant für die Sen­dung «Alpenfestung» gefunden, nimmt er wieder den Hut. Die Uniform würde ihm zwar stehen. Die weisse Weste offenbar nicht.

Drucken
Teilen
TV-Kadi Alfred Strahm zieht seine Uniform wieder aus. (Bild SF)

TV-Kadi Alfred Strahm zieht seine Uniform wieder aus. (Bild SF)

Er schien der ideale Kommandant für die Sendung «Alpenfestung Leben im Réduit» zu sein: Alfred Strahm aus Bützberg im Kanton Bern. Stolz hat «Schweiz aktuell» den 58-jährigen ehemaligen Armeeoffizier vergangenen Freitag den Zuschauern vorgestellt.

Doch nun muss sich das Schweizer Fernsehen (SF) 13 Tage vor Sende­beginn aus Stansstad auf die Suche nach einem neuen TV-Kadi machen. Alfred Strahm habe sein Engagement zurückgezogen, liess SF in einer knappen Pressemitteilung verlauten. Zu den Gründen nehme man keine Stellung.

Verurteilt wegen Veruntreuung
Diese sind aber inzwischen unschwer auszumachen: Gemäss Angaben einer Berner Regionalzeitung wurde Strahm vor einem Jahr wegen Veruntreuung verurteilt. Der Fall wurde damals nur in regionalen Medien publik, offenbar aber haben nun verschiedene Zuschauer bei SF angerufen und den Hauptdarsteller des TV-Abenteuers angeschwärzt.

Alfred Strahm nahm gestern Mittwoch im Gespräch mit unserer Zeitung Stellung zu den Gerüchten. Er sieht sich als Opfer seiner damaligen Ankläger. «Offenbar will mich jemand zerstören», sagt er. Er sei sehr enttäuscht, dass aus der Rolle als TV-Kadi nichts werde. Er habe sich bereits intensiv auf das Abenteuer in der Festung Fürigen vorbereitet. Gemäss SF ist die Suche nach einem neuen Kommandanten in vollem Gang.

Offenbar auch in Luzern verurteilt
Wie der Tages-Anzeiger in der aktuellen Ausgabe schreibt, soll Strahm vor zwei Jahren auch vom Luzerner Obergericht rechtskräftig verurteilt worden sein - wegen mehrfacher Urkundenfälschung. Dies im Zusammenhang mit Strahms früherer Tätigkeit als Aussendienstmitarbeiter bei der Hotel­guide.com AG. Strahm soll dabei laut Artikel im Tages-Anzeiger Unter