STANSSTAD: Beschwerde gegen Bau mit Bootsplätzen

Die Umweltverbände haben eine Beschwerde gegen den geplanten Acheregg-Bau eingereicht. Sie kämpfen gegen 14 neue Bootsplätze.

Drucken
Teilen
Das ehemalige Hotel Acheregg: Eine neue Überbauung muss noch warten. (Bild Chris Iseli/Neue LZ)

Das ehemalige Hotel Acheregg: Eine neue Überbauung muss noch warten. (Bild Chris Iseli/Neue LZ)

Neue Bootsplätze bei der geplanten Überbauung Acheregg sind den Umweltverbänden ein Dorn im Auge.

Deshalb haben der Landschaftsschutz­verband Vierwaldstättersee, Pro Natura Unterwalden und der Innerschweizer Heimatschutz eine Beschwerde beim Nidwaldner Regierungsrat deponiert. Eine Einsprache hatte der Gemeinderat Stansstad abgelehnt.

Heute bestehen beim ehemaligen Hotel Acheregg acht Bootsplätze. Die Aufstockung auf 22 Plätze verstosse gegen interkantonale Richtlinien, welche die Aufsichtskommission Vierwaldstättersee für die Schifffahrt ausgearbeitet habe, schreiben die Beschwerdeführer.

Die Beschwerde verzögert das Bauprojekt der PAX Versicherungen. Bis die Antwort der Nidwaldner Regierung vorliegt, kann bis zu einem halben Jahr vergehen.

Geri Wyss

Mehr zum Thema lesen Sie am Freitag in der Neuen Nidwaldner Zeitung.