STANSSTAD: Nach Selbstunfall werden Zeugen gesucht

Am Dienstagabend, kurz vor 19 Uhr, ist es auf der Autobahn in Fahrrichtung Süden beim Beginn der Lärmschutzbaustelle zu einem Selbstunfall gekommen. Die Polizei sucht Zeugen.

Drucken
Teilen
Bei der Lärmschutzbaustelle auf der A2 ist es zu einem Unfall gekommen. (Bild Corinne Glanzmann/Neue NZ)

Bei der Lärmschutzbaustelle auf der A2 ist es zu einem Unfall gekommen. (Bild Corinne Glanzmann/Neue NZ)

Die auf dem Normalstreifen fahrende Personenwagen-Lenkerin kam bei der Fahrstreifenverschiebung wegen der Baustelle mit ihrem Fahrzeug ins Schlenkern. Wie die Kantonspolizei Nidwalden mitteilt, prallte sie in der Folge ausserhalb des Überholstreifens in die Mitteilleitplanke.

Stark beschädigt kam ihr Fahrzeug
wieder auf dem Normalstreifen zum Stillstand. Die leicht verletzte Autofahrerin wurde mit der Ambulanz ins Kantonsspital überführt. Zur Reinigung der mit Öl verschmutzten Fahrbahn wurde die Stützpunktfeuerwehr Stans zugezogen. Am Fahrzeug entstand ein Sachschaden von zirka 15'000 Franken.

Zeugen die zum Unfallhergang Aussagen machen können, speziell der Lenker eines Kleinwagens, der neben dem Unfallfahrzeug den Überholstreifen befuhr, werden gebeten sich bei der Kantonspolizei Nidwalden unter der Telefonnummer 041 618 44 66 zu melden.

ana