Starker Abschluss der Luzerner in St. Gallen

Blasmusik auf höchstem Niveau boten die 522 Musikkorps beim Eidgenössischen Musikfest in St. Gallen. Und die Luzerner müssen sich nicht verstecken.

Drucken
Teilen
Die Feldmusik Rothenburg erreichte den 7. Schlussrang. (Bild: Philipp Schmidli/Neue LZ)

Die Feldmusik Rothenburg erreichte den 7. Schlussrang. (Bild: Philipp Schmidli/Neue LZ)

Über 20'000 Musikanten aus 522 Vereinen nahmen am 33. Eidgenössischen Musikfest teil. Darunter auch 42 Korps aus dem Kanton Luzern. Wie schon am ersten Wochenende holten sich die Luzerner wieder vier Stufensiege – und gehören im nationalen Vergleich zu den drei stärksten Verbänden.

Besucht wurde der Anlass von rund 150'000 bis 200'000 Zuschauern, die dabei in den Genuss von Beiträgen auf höchstem Niveau kamen. Dasselbe gilt auch für die Parademusikstrecke: Mussten am ersten Wochenende wegen des Regens einige Wettbewerbe ausfallen, säumten am Samstag und Sonntag Tausende die Strecke und sorgten für eine stimmungsvolle Atmosphäre.

red

Wie Zentralschweizer Vereine abgeschlossen haben, lesen Sie am Montag in der Neuen Luzerner Zeitung und ihren Regionalausgaben oder als AbonnentIn kostenlos im E-Paper.