Start der Luzerner «Määs»

Magenbrot, Achterbahnen, Schiessstände: Nun zieht es wieder Tausende an die Määs. Mittendrin: Schaustellerfamilie Zanolla.

Merken
Drucken
Teilen
Freut sich auf die Määs in seiner Heimat: Der Luzerner Schausteller Eugen Zanolla (Bild: Roger Zbinden / Neue LZ)

Freut sich auf die Määs in seiner Heimat: Der Luzerner Schausteller Eugen Zanolla (Bild: Roger Zbinden / Neue LZ)

Der Duft von gebrannten Mandeln und Marroni liegt in der Luft, Kinder rennen mit leuchtenden Augen zu den Chilbi-Bahnen. Aus den Boxen klingt Musik. Eugen Zanolla spaziert mit seiner Frau Lisa durch die Marktstände. «Grüezi!», ruft eine ältere Dame Eugen Zanolla mit breitem Grinsen zu. Zanolla schaut etwas verdattert zurück. «Ich kenne Sie aus dem Fernsehen», erklärt die Dame.

«Das passiert mir in letzter Zeit ständig», sagt der 61-jährige Schausteller, nachdem die Szene vorbei ist. Seit ihn das Schweizer Fernsehen in der Sendung SF bi de Lüüt porträtiert hat, ist er eine kleine Berümtheit. Am Freitag beim Aufstellen, erzählt er, sei er vor Fotoanfragen fast nicht zum Arbeiten gekommen. Ihm ist das lieber, als die anonymen Messen in grösseren Städten. Gerade an der Määs hat Zanolla als Luzerner ein Heimspiel: «An der Määs kommen bei mir immer Heimatgefühle auf.»

Bild: Roger Zbinden / Neue LZ
17 Bilder
Bild: Roger Zbinden / Neue LZ
Bild: Roger Zbinden / Neue LZ
Bild: Philipp Schmidli / Neue LZ
Bild: Roger Zbinden / Neue LZ
Bild: Roger Zbinden / Neue LZ
Bild: Roger Zbinden / Neue LZ
Bild: Roger Zbinden / Neue LZ
Bild: Roger Zbinden / Neue LZ
Bild: Roger Zbinden / Neue LZ
Bild: Roger Zbinden / Neue LZ
Bild: Roger Zbinden / Neue LZ
Bild: Roger Zbinden / Neue LZ
Bild: Roger Zbinden / Neue LZ
Bild: Roger Zbinden / Neue LZ
Bild: Roger Zbinden / Neue LZ
Bild: Roger Zbinden / Neue LZ

Bild: Roger Zbinden / Neue LZ

Rahel Schnüriger

Den ausführlichen Schauplatz-Artikel lesen Sie am Sonntag in der Zentralschweiz am Sonntag oder als AbonnentIn kostenlos im E-Paper.