Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

STATISTIK: Die Feuerwehr der Stadt Luzern wurde erneut häufiger alarmiert

Die Feuerwehr der Stadt Luzern ist 2017 öfter alarmiert worden als in den Vorjahren. Sie verzeichnete 591 alarmmässige Einsätze.
Die Feuerwehr rettete im März 2017 Zugpassagiere aus einem entgleisten Zug im Bahnhof Luzern. (Bild: Feuerwehr Stadt Luzern)

Die Feuerwehr rettete im März 2017 Zugpassagiere aus einem entgleisten Zug im Bahnhof Luzern. (Bild: Feuerwehr Stadt Luzern)

Seit 2013 sei die Zahl der Einsätze um 20 Prozent gestiegen, schreibt die Feuerwehr in ihrem am Mittwoch veröffentlichten Jahresbericht. 19 Mal wurde während eines alarmmässigen Einsatzes ein weiterer Notfall gemeldet. 279 der 591 alarmmässigen Einsätze erwiesen sich nach dem Ausrücken als Fehlalarme. Zu den alarmmässigen Einsätzen kamen 75 weitere Alarmierungen, die sich so schnell als Fehlalarme erwiesen, dass die Feuerwehr nicht ausrückte oder noch auf der Anfahrt ins Depot umkehrte.

Die Feuerwehr leistete ferner 292 Bereitschafts- und Wachdienste. Insgesamt werden die Einsatzstunden für die total 883 Einsätze im Jahresbericht 2017 auf 14'121 beziffert. 2016 waren es 12'169 gewesen.

Die städtische Feuerwehr rettete im letzten Jahr nach eigenen Angaben 22 Personen und acht Tiere aus lebensbedrohlichen Notlagen. Zusätzlich hat die Feuerwehr zu Gunsten des Rettungsdienstes bei medizinischen Notfällen 23 Patientenrettungen mit der Autodrehleiter ausgeführt.

Die Einsätze waren vielfältig. Die Feuerwehr unterstützte im Januar andere Feuerwehren beim Grossbrand in einer Sägerei in Haltikon. Sie rückte im März wegen der Zugsentgleisung im Bahnhof Luzern und im Dezember wegen des bei Kehrsiten havarierten Passagierschiffs aus. Sie rettete im August in Luzern zwei Personen aus einem defekten Lift und im November einen dreijährigen Knaben, dessen Bein sich in einer Betonröhre verkeilt hatte. Weiter unterstützte sie die Polizei nach Unfällen und Verbrechen. (sda)

Hinweis: Der detaillierte Tätigkeitsbericht »

Die Feuerwehr Stadt Luzern rückte im Dezember wegen des bei Kehrsiten havarierten Passagierschiffs aus. (Bild: Feuerwehr Stadt Luzern)

Die Feuerwehr Stadt Luzern rückte im Dezember wegen des bei Kehrsiten havarierten Passagierschiffs aus. (Bild: Feuerwehr Stadt Luzern)

Die Feuerwehr Stadt Luzern unterstützte im Januar andere Feuerwehren beim Grossbrand in einer Sägerei in Haltikon. (Bild: Geri Holdener / Bote der Urschweiz, Haltikon, 9. Januar 2017)

Die Feuerwehr Stadt Luzern unterstützte im Januar andere Feuerwehren beim Grossbrand in einer Sägerei in Haltikon. (Bild: Geri Holdener / Bote der Urschweiz, Haltikon, 9. Januar 2017)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.