STATISTIK: Mehr Biomasse und Aushub im Kanton Luzern

Im vergangenen Jahr stieg die Menge der organischen Abfälle steil an. Auch die Aushubmenge nahm deutlich zu.

Drucken
Teilen
2009 gab es gegenüber dem Vorjahr deutlich mehr Aushub im Kanton Luzern. (Bild Corinne Glanzmann/Neue NZ)

2009 gab es gegenüber dem Vorjahr deutlich mehr Aushub im Kanton Luzern. (Bild Corinne Glanzmann/Neue NZ)

158'000 Tonnen Abfall entsorgten die Luzerner Haushalte 2009, wie aus einer Statistik des Kantons Luzern hervorgeht. Das Plus von 0,5 Prozent Siedlungsabfälle gegenüber dem Vorjahr ist vor allem auf den Bevölkerungszuwachs zurückzuführen.

2009 nahmen Luzerner Kompostier- und Vergärungsanlagen 55'500 Tonnen organische Abfälle an – beinahe 50 Prozent mehr als 2008. Die grosse Zunahme hängt mit der Inbetriebnahme von zwei industriellen Vergärungsanlagen zusammen.

Deutlich mehr Aushub
Die Aushubmenge erhöht sich gegenüber dem Vorjahr um 30 Prozent. Das Plus betrifft den natürlichen Aushub und die nicht verwertbaren Abfälle. Grund dafür sind die grossen Bauvorhaben im Jahr 2009.

Sowohl die Menge der eingesetzten Recyclingbaustoffen als auch jene des thermisch verwerteten Altholz gingen 2009 zurück, wie Luzern Statistik mitteilt.

bb