STATISTIK: Mehr Schweizer im Kanton Luzern

Luzern Statistik meldet Ende 2009 deutlich mehr Zuzüge als Wegzüge von Schweizern im Kanton Luzern.

Drucken
Teilen
(Symbolbild Neue LZ)

(Symbolbild Neue LZ)

Ende 2009 lebten 372'853 Menschen im Kanton Luzern, wie aus einer Statistik hervorgeht. Die kantonale Bevölkerung wuchs um 1,1 Prozent gegenüber dem Vorjahr.

Luzern Statistik (Lustat) verzeichnete 860 Zuzüge mehr als Wegzüge von Schweizern aus anderen Kantonen – ein Rekordwert. Hauptgrund sind die Bürgerrechtswechsel, die im Vorjahresvergleich um 6,0 Prozent zunahmen. Am meisten Zuzüge gibt es wie 2008 aus dem Kanton Zug.

Rückgang bei den Zuzügen von Ausländern
Die Bevölkerungsentwicklung 2009 der Lustat zeigt, dass die Zuzüge von Personen ausländischer Nationalität zurückgehen.

759 der 2882 Zuzüge betreffen Statuswechsel von Kurzaufenthaltern in Jahresaufenthalter. Dennoch gehen die Statuswechsel zurück. Verantwortlich dafür ist der Ausbau der Personenfreizügigkeit gegenüber der EU-17 und den EFTA-Ländern.

Ende 2009 zählte die Stadt Luzern 76'702 Einwohner. Durch die Fusion mit der ehemaligen Vorortsgemeinde Littau ist Luzern neu die siebtgrösste Stadt der Schweiz.

bb