Stau im Luzerner Morgenverkehr: Zwei Unfälle auf der Autobahn sorgten für Stau

Geduld war heute auf den Strassen rund um Luzern gefragt – zwei Unfälle sorgten für Stau auf der Autobahn. Wer auf die Hauptstrassen auswich, kam auch nicht viel schneller vorwärts.

Drucken
Teilen

Am Donnerstagmorgen ist es rund um die Verzweigung Rotsee auf der Autobahn zu zwei Unfällen gekommen: Auf der A2 Richtung Gotthard und auf der A14 Luzern Richtung Zug. 

Die beiden Unfälle sorgten für Stau und eine Wartezeit von bis zu 30 Minuten. Nach 8 Uhr beruhigte sich die Lage auf den Autobahnen langsam. Da viele Verkehrsteilnehmer auf die Hauptstrassen ausgewichen sind, waren diese rund um Luzern im Anschluss noch überlastet. So herrschte auf der Hauptstrasse zwischen Sprengi und Emmenbrücke in Richtung Luzern Stau, ebenso auf jener zwischen Inwil und Buchrain in Richtung Ebikon. (jwe/lur)