Stauwarnung wegen Cityring-Sperrung

Ab dem (heutigen) Montagabend wird der Verkehr der Autobahn A2 in Richtung Süden abends durch die Stadt Luzern geführt. Das Bundesamt für Strassen (Astra) warnt vor Staus. Für heimkehrende Wintersportler am Wochenende stehen trotzdem zwei Fahrspuren zur Verfügung.

Drucken
Teilen
Stau bei der Autobahn-Einfahrt Emmen Nord. (Bild: Archiv Sasa Rasic / Neue LZ)

Stau bei der Autobahn-Einfahrt Emmen Nord. (Bild: Archiv Sasa Rasic / Neue LZ)

Ab dem 9. Januar ist der Sonnenbergtunnel in Richtung Süden jeweils von Montag bis Freitag zwischen 20 Uhr und 6 Uhr gesperrt. Der Verkehr wird in dieser Zeit durch die Stadt Luzern geführt. An Werktagen ist in den Abendstunden zwischen 20 und 22 Uhr mit Rückstau bei der Ausfahrt Luzern-Zentrum zu rechnen, wie das Astra in einer Mitteilung schreibt.

Mit Stau ist zu rechnen

Zudem wird der Sonnenberg in Richtung Süden an 22 Wochenenden von Freitagabend 20 Uhr bis Montagmorgen 6 Uhr gesperrt. Erstmals am 21./22. Januar. An den Sperrwochenenden wird der Verkehr ab Samstag 7 Uhr bis Sonntag 15 Uhr durch die offene Tunnelröhre im Gegenverkehr geführt. Aber ab 16 Uhr seien beide Fahrstreifen in Fahrtrichtung Norden für den Rückreiseverkehr aus den Wintersportorten offen, heisst es weiter. Je nach Verkehrssituation werde der Zeitpunkt der Aufhebung des Gegenverkehrs laufend geprüft. Das Astra will damit erreichen, dass Wintersportler möglichst ungehindert nach Hause fahren können. Vorallem in Ob- und Nidwalden war die Sperrung kritisiert worden, weil die Sperrungen Touristen fernhalten würden. Das Astra weist darauf hin, dass am Samstag und bei viel Verkehr auch am Sonntag mit Stau auf der Autobahn zu rechnen ist. Das Bundesamt empfiehlt generell, den öffentlichen Verkehr sowie die Park & Ride-Angebote zu nutzen.

Die Sanierung des Cityrings hatte 2010 begonnen und dauert bis Sommer 2013. 2011 ist die Spur Richtung Norden saniert worden. Dies führte zum Teil zu langen Staus. 2012 ist nun die Spur Richtung Süden dran.

pd/rem