Stefan Roth rechnet mit weiteren Fusionen

Die Stadt zieht Bilanz zur Fusion mit Littau und hat dazu einen Film gedreht. Der Stadtpräsident äussert darin klar, wie er die Zukunft sieht.

Drucken
Teilen
Der Luzerner Stadtpräsident Stefan Roth. (Bild: Stefan Kaiser / Neue LZ)

Der Luzerner Stadtpräsident Stefan Roth. (Bild: Stefan Kaiser / Neue LZ)

«Ich bin überzeugt: In 20 Jahren gehören neben Littau auch noch andere Agglomerationsgemeinden zu Luzern.» Diese Äusserung macht der Luzerner Stadtpräsident Stefan Roth (CVP) am Schluss eines von der Stadt produzierten und im Internet publizierten Films. Beim rund zehnminütigen Werk handelt es sich um einen multimedialen Zusatz zum «Stadtmagazin», dem offiziellen Gemeindeheft der Stadt Luzern. Die aktuelle Ausgabe mit dem Hauptthema «Zwischenbilanz zur Fusion» ist am Freitag in den Briefkästen sämtlicher Stadtluzerner Haushalte zu finden.

Stadtpräsident verspricht «Tatbeweis»

Bei der Aussage Roths handelt es sich um die Antwort auf die Frage, wo er die Stadt Luzern in 20 Jahren sehe. Dazu der in Littau aufgewachsene und wohnhafte Stadtpräsident weiter: «Mit dem Projekt Starke Stadtregion haben wir aus meiner Sicht einen Rückschlag erlitten. Ich bedaure es ausserordentlich, dass dieses Projekt nicht weiterverfolgt werden konnte.» Er sei aber «wirklich dezidiert der Auffassung, dass die Frage einer Fusion mit einer anderen Agglomerationsgemeinde früher kommt, als andere vielleicht denken».

Dave Schläpfer

Den ausführlichen Artikel lesen Sie am Freitag in der Neuen Luzerner Zeitung oder als Abonnent/in kostenlos im E-Paper.