STELLUNGNAHME: Verband fordert Steuererhöhung

Drucken
Teilen

Der neue Berufsauftrag ändere nichts am Anspruch des Lehrpersonals, mit dem Kanton Luzern wieder einen verlässlichen Arbeitgeber zu haben, nimmt der Verbands der Luzerner Berufsschullehrer und Berufsschullehrerinnen (BCH) Stellung. In der Berufsbildung stünden in den nächsten Jahren tiefgreifende Veränderungen bevor: digitaler und bilingualer Unterricht, die Integration von Lernschwachen in die Berufswelt sowie die Förderung von Talenten. Um weiterhin gut ausgebildetes Lehrpersonal und zeitgerechte Arbeitsbedingungen garantieren zu können, bräuche es darum eine moderate Steuererhöhung, meint der BCH.

pd/chb