STERNENPLATZ: Gesucht: Ein Modehaus für den Stadtkeller

Jacken, Hosen und Shirts statt Musik-, Fasnachts- und Touristenbeiz: Jetzt wird erstmals deutlich, was aus dem beliebten «Stadtchessu» werden könnte.

Drucken
Teilen
Eine Modeboutique anstelle des «Stadtkellers»: So sieht die Immobilienfirma Unimo die mögliche künftige Situation am Sternenplatz. (Visualisierung pd)

Eine Modeboutique anstelle des «Stadtkellers»: So sieht die Immobilienfirma Unimo die mögliche künftige Situation am Sternenplatz. (Visualisierung pd)

Seit Juli ist bekannt, dass die Liegenschaft mit dem Luzerner Traditionslokal Stadtkeller verkauft werden soll, ein Vorvertrag wurde bereits unterzeichnet.

Recherchen zeigen, was aus dem «Stadtchessu» werden könnte. Eine Präsentation der Zuger Immobilien-bewirtschafterin Unimo Real Estate Concepts zeigt: Es wird auch nach einem Mieter gesucht, der am Sternenplatz Mode verkaufen will. Das Dokument, das der Neuen Luzerner Zeitung vorliegt, beinhaltet Planungsentwürfe, in denen eine Verkaufsfläche von rund 640 Quadratmetern auf zwei Stockwerken vorgesehen ist. Hinzu kommen Lagerflächen.

Bei der Unimo bestätigt man auf Anfrage, dass seit rund einem halben Jahr Abklärungen für eine Umnutzung im Gang sind. Bei der derzeitigen Besitzerin, der PSP Swiss Property AG, kann man zu den Nutzungsplänen nichts sagen.

Jérôme Martinu

Den ausführlichen Artikel lesen Sie am Mittwoch in der Neuen Luzerner Zeitung.