Stiftungs-Direktor auch in Gönner-Vereinigung

Der Direktor und Präsident der Schweizer Paraplegiker-Stiftung, Daniel Joggi, ist neu auch Vorstandsmitglied der SPS-Gönner-Vereinigung. Joggi ist am Donnerstag von der Mitglieder-Versammlung neu in das Gremium gewählt worden.

Drucken
Teilen
Daniel Joggi, als er im November 2009 an einer Medeinkonferenz als Nachfolger von Bruno Frick präsentiert wurde. (Bild: Manuela Jans / Neue LZ)

Daniel Joggi, als er im November 2009 an einer Medeinkonferenz als Nachfolger von Bruno Frick präsentiert wurde. (Bild: Manuela Jans / Neue LZ)

Präsidiert wird die Gönner-Vereinigung weiterhin vom Rollstuhlathleten Heinz Frei, der auch Stiftungsrat ist. Den Leitungsgremien von Gönner-Vereinigung und Stiftung gehört ferner Hans Jürg Deutsch an. Mit Joggi, Frei und Deutsch sei eine optimale Verknüpfung der beiden Gremien gewährleistet, teilte die Gönner-Vereinigung am Freitag mit.

Daniel Joggi, als er im November 2009 an einer Medeinkonferenz als Nachfolger von Bruno Frick präsentiert wurde. (Bild: Manuela Jans / Neue LZ)

Daniel Joggi, als er im November 2009 an einer Medeinkonferenz als Nachfolger von Bruno Frick präsentiert wurde. (Bild: Manuela Jans / Neue LZ)

Neu im Vorstand der Gönner-Vereinigung ist ferner Peter Landis, der den abgewählten Christian Wenk ablöst. Die weiteren Vorstandsmitglieder sind Hans Georg Koch, Vreni Stöckli, Barbara Moser, Pius Segmüller und Stephan Zimmermann. Der Gönner-Vereinigung gehören rund 1,5 Millionen Menschen an. Sie unterstützt die Paraplegiker-Stiftung.

sda