STRASSENKUNST: Riesengraffiti für Sursee

Nun bekommt auch Sursee ein Graffiti von einem Künstlerduo, das bereits in der Stadt Luzern aktiv war.

Drucken
Teilen
Mittlerweile ist auf der meterhohen Hauswand in Sursee ein Schwan erkennbar. Realisert wird er vom Künstlerpaar «Queenkong». (Bild: PD/Kreativfabrik62)

Mittlerweile ist auf der meterhohen Hauswand in Sursee ein Schwan erkennbar. Realisert wird er vom Künstlerpaar «Queenkong». (Bild: PD/Kreativfabrik62)

Das Künstler-Duo «Queenkong», das bereits die Fassade der ehemaligen KVA Ibach sowie die Abbruchsiedlung Himmelrich verschönert hat, ist nun in Sursee aktiv. Dort verleihen die Luzerner Marco Schmid und Veronika Bürgi einer meterhohen Hauswand am Bahnhofplatz 3 Farbe.

Das Projekt sorgte auf Facebook bereits für Aufsehen. Gleichzeitig mit dem Bemalen der Wand läuft eine Crowd­funding-Aktion auf www.funders.ch . Als Ziel geben die Initianten einen Betrag von 5000 Franken an. Bis gestern sind 1550 Franken zusammengekommen. Die Spendenaktion läuft noch bis am 12. April, kurz darauf soll auch das Kunstwerk fertig gestellt sein. Das gespendete Geld wird gemäss Angaben auf der Website direkt für die anfallenden Kosten der Produktion verwendet.

Der Bahnhof von Sursee solle farbiger und die öde Fassade aufgewertet werden, geben die Initianten als Ziel des Projektes an. Die Bevölkerung solle sich daran erfreuen. Das Gemälde bleibt voraussichtlich bis zum Abriss des Gebäudes in rund drei Jahren erhalten. Initiantin und Auftraggeberin des Projekts ist die «Kreativfabrik 62» mit Sitz in Oberkirch.

(red)