Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Bahnstrecke wegen Bauarbeiten zwischen Wolhusen und Huttwil im Juli gesperrt

Die BLS will die tieferen Passagierzahlen in den Herbst- und Sommerferien nutzen, um Bauarbeiten auf ihrem Schienennetz durchzuführen. Unter anderem wird im Juli deshalb die Strecke zwischen Wolhusen und Huttwil nicht mit der Bahn, sondern mit Ersatzbussen bedient werden.

(pd/elo) Zwischen Wolhusen und Huttwil werden vom 6. Juli bis 29. Juli Bahnersatzbusse verkehren. Grund dafür sind umfangreiche Bauarbeiten am Bahnhof Menznau. Unter anderem entstehen dort zwei neue, hindernisfreie Perrons. Diese ermöglichen auch, dass am Bahnhof künftig zwei Züge gleichzeitig halten können. Die S61, welche jetzt nur bis Schachen fährt, wird dadurch ab Dezember neu als S77 von Luzern bis Willisau fahren.

Während derselben Streckensperrung werden zudem Neubau- und Sanierungsarbeiten am Bahnviadukt in Wolhusen durchgeführt werden.

Alles neu im Oberaargau

Zwischen Langenthal und Huttwil werden vom 21. September bis am 13. Oktober Bahnersatzbusse verkehren. Während dieser Zeit werden Bauarbeiten an den Bahnhöfen Lotzwil und Rohrbach ausgeführt. Seit 2018 werden die beiden Bahnhöfe für insgesamt 33 Millionen Franken umgebaut und saniert. Voraussichtlich Ende 2019 werden die neuen Bahnhöfe in Betrieb genommen.

Auch in der Berner Agglomeration und auf der Strecke zwischen Köniz und Schwarzenburg plant die BLS während der Sommer- und Herbstferien Bauarbeiten.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.