STROMAUSFALL: Brand an Strommast: Zwei Gemeinden ohne Strom

Nach dem Brand eines Hochspannungsmasten ist in Teilen der Luzerner Gemeinden Inwil und Ballwil am Samstagmorgen der Strom ausgefallen. Betroffen waren laut Angaben des Stromversorgers CKW rund 800 Haushalte und Gewerbebetriebe.

Drucken
Teilen
In zwei Luzerner Gemeinden brannte es aufgrund von Hochspannungsmasten. Symbolbild: Ein Hochspannungsmasten im Kanton Waadt. (Bild: KEYSTONE/Jean-Christophe Bott)

In zwei Luzerner Gemeinden brannte es aufgrund von Hochspannungsmasten. Symbolbild: Ein Hochspannungsmasten im Kanton Waadt. (Bild: KEYSTONE/Jean-Christophe Bott)

Grund für den Stromausfall war der Brand an einem 20'000-Volt-Hochspannungsmast bei der Trafostation Ballwil-Doseleh, wie es in einer Mitteilung auf der Homepage der Centralschweizerischen Kraftwerke (CKW) heisst. Am Mast war zuvor einer der Isolatoren gebrochen.

Der Strom fiel um 7.39 Uhr aus. Der grösste Teil der betroffenen Kundschaft wurde dank Netzumschaltungen um 8.27 Uhr wieder mit Energie versorgt. Auch bei den restlichen Kunden soll die Panne bis 11 Uhr wieder behoben sein. Der in Brand geratene Mast wird laut CKW durch ein Pikettteam repariert. (sda)