SÜDPOL: Ab heute gibts im Südpol viel Kultur

Mit dem Theaterstück «Stichtag» von Thomas Hürlimann startet das Kulturzentrum Südpol seinen offiziellen Betrieb. Am Samstag und Sonntag können die Besucher den Südpol hautnah und kostenlos erleben.

Drucken
Teilen
Der Dornröschenschlaf des Südpols endet am 7. November. (Bild Remo Nägeli/Neue LZ)

Der Dornröschenschlaf des Südpols endet am 7. November. (Bild Remo Nägeli/Neue LZ)

Der Südpol öffnet am 7. November mit der Aufführung des Theaterstücks «Stichtag» seine Türen für die Öffentlichkeit. Die beiden darauffolgenden Tage gehören ganz dem Publikum.

Am Samstag, 8. November, wird der Südpol von Klängen und Worten beherrscht. Kunst-Installationen, eine Theaterperformance, Konzerte und zwei Parties bringen Leben in das neue Haus.

Der Sonntag, 9. November, gehört den Kindern und Eltern. Es gibt viel zu entdecken, so öffnet zum Beispiel der Kostüm-, Requisiten- und Möbelfundus des Luzerner Theaters seine Türen und Kinder können in verschiedenen Workshops die Welt des Theaters kennenlernen.

ana