SÜDPOL: Die Finanzlage hat sich etwas beruhigt

Südpol-Präsident Urban Frye verkündet an der GV, die Finanzen des Vereins seien ausgeglichen. Und: Bald will er auch Platz für einen Nachfolger machen.

Merken
Drucken
Teilen
Der Verein Südpol kann in der Rechnung 2008 einen kleinen Gewinn verbuchen. (Bild Philipp Schmidli/Neue LZ)

Der Verein Südpol kann in der Rechnung 2008 einen kleinen Gewinn verbuchen. (Bild Philipp Schmidli/Neue LZ)

Lange hat es nicht danach ausgesehen, aber schliesslich hat es doch geklappt: Der Verein Südpol präsentiert für das Jahr 2008 an der Generalversammlung eine ausgeglichene Bilanz. Es habe sogar ein ganz kleiner Gewinn von 728 Franken herausgeschaut. Geholfen habe dem Südpol dabei auch die Gastronomie, die von Anfang an gut gelaufen sei. Zusätzlich hätten mehrere Stiftungen verschiedene Projekte im Kulturbetrieb unterstützt, so Urban Frye, Präsident des Vereins Südpol.

Der Südpol hat eine Zusicherung von anonymer Seite für ein zinsloses Darlehen von bis zu 100'000 Franken erhalten. Entlastend wirken auch die 200'000 Franken aus dem Lotteriefonds, die der Südpol als einmaligen Betrag erhalten hat.

An der GV wurde der Vorstand auf sieben Mitglieder aufgestockt. Und Frye gab bekannt, er werde in diesem Jahr einen Nachfolger suchen.

Stefan Roschi

Den ausführlichen Artikel lesen Sie am Mittwoch in der Neuen Luzerner Zeitung.