SÜDPOL: Kulturhaus ist erfolgreich eröffnet worden

Grossandrang am Wochenende im Südpol. Laut Südpol-Leiter Philippe Bischof fanden sich am Wochenende 4000 bis 5000 Personen im ehemaligen Schlachthof ein.

Drucken
Teilen
Gespanntes Warten vor dem ersten Auftritt im «Südpol». (Bild Nadia Schärli/Neue LZ)

Gespanntes Warten vor dem ersten Auftritt im «Südpol». (Bild Nadia Schärli/Neue LZ)

Nach der offiziellen Eröffnung des neuen Kulturhauses am Freitag und des Festtages am Samstag stellten sich am Besuchertag am Sonntag die im neuen Zentrum arbeitenden Kulturinstitutionen einer breiten Öffentlichkeit vor.

Der Besuchertag sei als Dankeschön an die Stimmbürger zu verstehen, betont Bischof. Diese hatten dem Projekt in einer Abstimmung 26 Millionen Franken zugesprochen. Die Menschen sollten merken, was es brauche, um den Südpol erfolgreich zu betreiben.

Betont werden sollte der experimentelle Charakter des Hauses. «Unfertiges soll hier sein. Unfertig soll der Südpol bleiben.» Die Ausgestaltung sei keineswegs abgeschlossen.

Stefan Schütz

Den ausführlichen Artikel lesen Sie am Montag in der Neuen Luzerner Zeitung.

Impressionen vom Besuchstag: