Schweinebranche
Suisag bezieht neues Gebäude in Sempach

Die Suisag, Dienstleistungs- und Kompetenzzentrum der Schweizer Schweinebranche, hat in Sempach den neuen Hauptsitz bezogen.

Drucken
So sieht das neue Gebäude aus.

So sieht das neue Gebäude aus.

Bild: PD

(rem) Das neue Gebäude befindet sich an der Sempacher Allmend Nummer 10, zuvor war die Suisag an der Nummer 8. Auf drei Etagen eines energieeffizienten Hybridbaus entstanden 50 moderne Arbeitsplätze, heisst es in einer Mitteilung. Ein weiteres Vollgeschoss sei für die Vermietung vorgesehen, und im Erdgeschoss befindet sich ein Cafeteria- und Begegnungsbereich.

Neu ist der öffentliche Bereich mit Bürogebäude und Parkplätzen strikt vom geschützten Stallkomplex der Mastleistungsprüfung getrennt. Zudem sorgen elektrische Schiebetore sowie Desinfektionsgruben bei den beiden Zufahrten für hohe Biosicherheit. Dies gerade im Zusammenhang mit der für Schweine hoch ansteckenden Afrikanischen Schweinepest.

Aktuelle Nachrichten