Suizidversuch während Bewährungsgespräch

In der Stadt Luzern wollte sich ein Mann mitten im Bewährungsgespräch sein Leben nehmen. Der 26-jährige Deutsche sprang im 5. Stock aus dem Fenster und blieb schwer verletzt auf der Hirschmattstrasse liegen.

Drucken
Teilen

Am Freitagnachmittag hat ein Klient der Vollzugs- und Bewährungsdienste des Kantons Luzern (VBD) am Bundesplatz einen Suizidversuch unternommen. Wie die Staatskanzlei Luzern mitteilt, stürzte sich der Mann im Verlauf eines Gesprächs mit dem Bewährungshelfer aus dem Fenster. Der 26-jährige deutsche Staatsangehörige überlebte den Sturz aus dem 5. Stock und blieb schwer verletzt auf der Hirschmattstrasse liegen. Der Betroffene ist in Spitalpflege. Ein Care Team betreut die Mitarbeitenden der VBD und weitere Betroffene.

pd/zim