Suppentag 2020 findet statt – allerdings anders als gewohnt

In diesem Jahr ist alles etwas anders. Aber auch unter den schwierigen Umständen findet der Suppentag 2020 statt. Allerdings nicht in gewohnter Manier mit vielen Suppenständen und gemütlichem Beisammensein, sondern primär mit Onlineaktionen und -Spendenmöglichkeiten.

Drucken
Teilen

(pw) Der nationale Spendenanlass der Schweizer Tafel findet auch im Pandemiejahr 2020 statt – aber anders als gewohnt. Dies geht aus einer Medienmitteilung der Schweizer Tafel hervor. «Leider kann am Donnerstag, 19. November, nicht wie gewohnt an vielen öffentlichen Standorten Suppe zugunsten von Menschen in schwierigen Lebensumständen geschöpft werden», heisst es darin. Aktuell geplant ist dies nur noch im Hotel Schweizerhof in Luzern und in der Suppenstube in Olten. Daneben würden verschiedene Partnerunternehmen in ihren Restaurants und Kantinen den Gästen und Mitarbeitenden eine warme Suppe anbieten.

Da Solidarität gerade jetzt besonders wichtig sei, könne auch online gespendet werden.

Alle geplanten Aktivitäten und Spendenmöglichkeiten sind aufgeführt unter: www.schweizersuppentag.ch