SURSEE: 200 IT-Angestellte flüchten zu Bison

Aus Angst um ihre Stelle wechseln fast alle Mitarbeiter der Firma Comparex zum Partner Bison. Der Grossteil arbeitet bereits in Sursee.

Drucken
Teilen
Rudolf Fehlman, Chef der Softwarefirma Bison in Sursee. (Bild Nadia Schärli/Neue LZ)

Rudolf Fehlman, Chef der Softwarefirma Bison in Sursee. (Bild Nadia Schärli/Neue LZ)

Erst tritt die Geschäftsleitung zurück, anschliessend kehrt die gesamte Belegschaft der auf Systemtechnik spezialisierten IT-Firma Comparex den Rücken. Fast alle der 200 Mitarbeiter haben ein Übernahmeangebot der Surseer Softwarefirma Bison angenommen, sagt Bison-Chef Rudolf Fehlmann. Sie sollen in einer noch zu gründenden Beteilungsgesellschaft zu den gleichen Anstellungsbedingungen weiterbeschäftigt werden. Die Zahl der Bison-Angestellten steigt somit von rund 340 auf 540 Angestellte. Damit bestätigt Fehlmann einen Bericht des IT-Magazins «Computerworld».

2002 hatte Bison Schweiz 70 Prozent an der ehemaligen Tochter Bison Systems dem deutschen PC-Ware-Konzern verkauft und nur noch eine Minderheitsbeteiligung von 30 Prozent gehalten. 180 der 200 Comparex-Mitarbeiter arbeiten in einem von Bison angemieteten Gebäude in Sursee, die restlichen verteilen sich auf die Standorte Basel, Bern und Winterthur.

Hans-Peter Hoeren

Den ausführlichen Artikel lesen Sie in der Neuen Luzerner Zeitung und ihren Regionalausgaben.