SURSEE: Auto kollidiert auf Autobahn mit Lastwagen

Am Freitagnachmittag kollidierte in Sursee auf der Autobahn A2 in Richtung Luzern ein Personenwagen mit einen Sattelmotorfahrzeug. Die Autofahrerin wurde verletzt und hospitalisiert. Sachschaden entstand in der Höhe von rund 40'000 Franken.

Drucken
Teilen
Das Sattelmotorfahrzeug kollidierte mit der Randleitplanke. (Bild Kapo Luzern)

Das Sattelmotorfahrzeug kollidierte mit der Randleitplanke. (Bild Kapo Luzern)

Kurz vor 13.40 Uhr befuhr eine 22-jährige Autofahrerin in Sursee die Autobahneinfahrt in Richtung Luzern. In der lang gezogenen Rechtskurve der Einfahrt kam der Wagen ins Schleudern und geriet dadurch auf den Normalstreifen direkt vor die Front eines herannahenden Sattelmotorfahrzeuges.

Zu keine Angabe zu Verletzungen
Obwohl der 30-jährige, italienische Chauffeur nach rechts auswich, kam es zu einer massiven Kollision. Das Auto wurde gegen die Mittelleitplanke geschleudert und Sattelmotorfahrzeug prallte gegen die Randleitplanke des Beschleunigungsstreifens. Die verletzte Autofahrerin wurde mit dem Rettungswagen des Sanitätsnotrufes 144 ins Luzerner Kantonspital Sursee gefahren. Nähere Angaben zu den Verletzungen sind nicht bekannt.

Am Personenwagen, dem Sattelmotorfahrzeug und an den Leitplanken entstand ein Sachschaden von rund 40'000 Franken. Während der Sachverhaltsaufnahme und der Fahrzeugbergung wurde die Autobahneinfahrt Richtung Luzern gesperrt. Im Bereiche der Unfallstelle musste der Verkehr für kurze Zeit einstreifig geführt werden. Es kam zu Verkehrsbehinderungen und einem leichten Rückstau, der sich jedoch bereits um 14.30 Uhr wieder auflöste, wie die Kantonspolizei Luzern mitteilt.

scd

Der havarierte Wagen der 22-Jährigen: