SURSEE: Bahnhofplatz soll bis 2021 umgestaltet werden

Das Planerteam bestehend aus der Suisseplan Ingenieure AG aus Aarau und der OSMB Architekten AG aus Zürich hat vom Stadtrat den Zuschlag für die Planerdienstleitungen für den Masterplan Bahnhof Sursee erhalten.

Drucken
Teilen
Der Bahnhofplatz von Aarau mit dem bedachten Busterminal. Eine ähnliche Konstruktion wie in Aarau ist derzeit auch für den zukünftigen Busbahnhof in Sursee angedacht. (Bild: Sandra Ardizzone/AZ (27. Mai 2014))

Der Bahnhofplatz von Aarau mit dem bedachten Busterminal. Eine ähnliche Konstruktion wie in Aarau ist derzeit auch für den zukünftigen Busbahnhof in Sursee angedacht. (Bild: Sandra Ardizzone/AZ (27. Mai 2014))

Das Planerteam setzte sich gegen drei weitere Teams durch, welche ebenfalls ein Angebot mit Konzept und Projektstudie eingegeben haben. Für den Masterplan Bahnhof Sursee sollen die ersten Massnahmen mit dem Zeithorizont «kurzfristig» umgesetzt werden. Dies betrifft insbesondere die Entlastung des Bahnhofplatzes vom motorisierten Individualverkehr, den Bau eines neuen Busterminals, die Umgestaltung und Aufwertung des Bahnhofplatzes, den Ausbau der Park+Rail und Bike+Rail-Angebote, die Standorte für Kurzzeitparkplätze, Kiss+Ride- und Taxistandplätze sowie weitere Nebenanlagen. Für diese Projektbestandteile hat der Stadtrat die Planerdienstleistungen an das Planerteam Suisseplan Ingenieure AG, Aarau; OSMB Architekten AG, Zürich vergeben.

Die Planungsarbeiten starten nach Rechtskraft dieser Arbeitsvergabe, heisst es in einer Medienmitteilung der Stadt Sursee vom Mittwoch. Für die Erarbeitung des Vorprojekts wird ein Zeitraum von etwa einem Jahr notwendig sein. Anschliessend sind die Kreditbewilligungen und Kreditzusagen aller beteiligten Instanzen erforderlich bevor mit dem detaillierten Bau- und Ausführungsprojekt begonnen werden kann. Es wird angestrebt, den neu gestalteten Bahnhofplatz bis spätestens im Dezember 2021 in Betrieb zu nehmen.

pd/zim