Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

SURSEE: Calida kann Lafuma übernehmen

Die französische Finanzmarktaufsicht hat der Calida grünes Licht für das Übernahmeangebot für die französische Sportbekleidungsherstellerin Lafuma gegeben. Sie beurteilte das Übernahmeangebot als «konform».
Unterwäsche der Firma Calida (Archiv) (Bild: Keystone)

Unterwäsche der Firma Calida (Archiv) (Bild: Keystone)

Calida hatte im Oktober seine Pläne angekündigt, seinen Anteil von damals 15,27 Prozent des Kapitals an Lafuma auf über 50 Prozent aufzustocken und das Unternehmen voll in die Gruppe zu konsolidieren.

Der Lafuma-Verwaltungsrat hatte das Calida-Angebot Mitte November angenommen und dieses als «im Interesse des Unternehmens, der Aktionäre und der Mitarbeiter» bezeichnet.

Wie früher mitgeteilt, plant Calida, nach der Übernahme der Mehrheit eine zweite Kapitalerhöhung unter Wahrung des Bezugsrechts vorzunehmen. Damit böte sich die Möglichkeit, zu - gemäss Calida - «vorteilhaften Konditionen» in Lafuma zu investieren.

Mit den vorgesehenen Transaktionen soll die Eigenmittelsituation von Lafuma so gestärkt werden, dass die Gesellschaft nach erfolgreicher Restrukturierung über eine solide Basis verfüge, hiess es damals.

Lafuma besitzt die Sportbekleidungsmarken Lafuma, Millet, Eider und Oxbow und erzielte im vergangenen Geschäftsjahr einen Umsatz von 225 Mio. Euro. Im Juni hatte das Unternehmen eine umfangreiche Restrukturierung angekündigt, nachdem es im ersten Semester einen Nettoverlust von 60 Mio. Fr. ausgewiesen hatte.

sda

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.