Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

SURSEE: Dutzende FCL- und FCZ-Anhänger prügeln sich in Sursee

In Sursee ist es zu einer Schlägerei zwischen Dutzenden Anhängern des FC Luzern und des FC Zürich gekommen. Die beiden Gruppen hatten ihr Aufeinandertreffen offenbar abgesprochen. Die Polizei sucht Zeugen.
Ein Zug der SBB beim Bahnhof in Sursee. (Bild: Manuela Jans (Sursee, 7. März 2017))

Ein Zug der SBB beim Bahnhof in Sursee. (Bild: Manuela Jans (Sursee, 7. März 2017))

Am Sonntag, kurz nach 13.30 Uhr, erreichte die Polizei telefonisch die Meldung, dass sich beim Bahnhof Sursee Dutzende Personen miteinander prügeln würden. Beim Eintreffen erster Einsatzkräfte vor Ort nur wenige Minuten später seien jedoch bereits keine Beteiligten mehr anzutreffen gewesen, wie die Luzerner Polizei am Montag mitteilt.

Wie Ermittlungen ergaben, handelte es sich bei der Schlägerei offenbar um ein abgesprochenes Aufeinandertreffen zweier Anhänger-Gruppierungen. Rund 40 Anhänger des FC Luzern, die in einem Extrazug nach Zürich unterwegs waren (wo um 16 Uhr das Super-League-Spiel des FCL gegen den FC Zürich stattfand), stiegen demnach in Sursee kurz aus ihrem Zug aus, um sich eine gezielte Auseinandersetzung mit Anhängern des FCZ zu liefern.

Mindestens zwei Verletzte

Die etwa 40 FCZ-Anhänger, welche die Luzerner Gruppe bereits am Bahnhof erwarteten, seien hierfür mit Autos nach Sursee gereist. Gemäss Angaben der Polizei kam es für wenige Minuten zu einer Schlägerei zwischen den beiden Gruppen. Danach fuhren die Zürcher vermutlich in ihren Autos wieder weg, die Luzerner fuhren mit dem Extrazug weiter nach Zürich.

Gemäss ersten Erkenntnissen seien bei der Auseinandersetzung mindestens zwei Personen verletzt worden. Die Luzerner Polizei sucht nun nach Zeugen des Vorfalls. Personen, die im oder um den Bahnhof verdächtige Beobachtungen oder gar Foto- oder Videoaufnahmen der Schlägerei gemacht haben, werden gebeten, sich unter 041 248 81 17 oder mit Aufnahmen unter info.polizei@lu.ch zu melden.

pd/lur

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.