Sursee erwartet Grossansturm

Die Gedenkfeier dürfte über 1000 Trauergäste nach Sursee locken. Zudem werden weitere prominente Gäste, darunter zwei Bundesräte, erwartet.

Drucken
Teilen
Die Pfarrkirche Sursee: Hier wird am Montag der Trauergottesdienst für Otto Ineichen stattfinden. (Bild: Corinne Glanzmann / Neue LZ)

Die Pfarrkirche Sursee: Hier wird am Montag der Trauergottesdienst für Otto Ineichen stattfinden. (Bild: Corinne Glanzmann / Neue LZ)

Die Gedenkfeier für den am Mittwoch verstorbenen FDP-Nationalrat Otto Ineichen dürfte am Montag weit über 1000 Trauergäste nach Sursee locken. Die Organisatoren übertragen den Gottesdienst deshalb live auf zwei Grossleinwände im Städtli und ins Stadttheater.

Zwei Bundesräte kommen

Den Trauergottesdienst zelebrieren wird Thomas Ruckstuhl, Regens des Priesterseminars St. Beat in Luzern und Bundeshausseelsorger. Ruckstuhl ist zudem gebürtiger Surseer und ein enger Freund der Familie Ineichen.
Als Gäste erwartet werden unter anderem die beiden Bundesräte Johann Schneider-Ammann und Didier Burkhalter.

Luzia Mattmann und Benno Mattli

Den ausführlichen Artikel lesen Sie am Samstag in der Neuen Luzerner Zeitung oder als Abonnent/in kostenlos im E-Paper.

Seine erste Kinderkrippe in Beromünster wurde im April eröffnet. (Bild: Archiv/Neue LZ)
22 Bilder
25. Luzerner Kantonalschützenfest 2007. (Bild: Archiv/Neue LZ)
Zentralschweizer Velohelmtag in Baar 2008 (Bild: Archiv/neue ZZ)
Ineichen setzte sich auch für Kinderkrippen ein. (Bild: Archiv/Neue LZ)
Otto Ineichen, Unternehmer und FDP-Nationalrat aus Sursee. (Bild: Keystone)
Ineichen mit FDP-Nationalrat Albert Vitali nach der Wahl 2011. (Bild: Archiv/Neue LZ)
Mit dem Lama beim Wahlkampf 2011 in Luzern. (Bild: Keystone)
Ineichen der «Macher». (Bild: Archiv/Neue LZ)
Otto Ineichen gewinnt den Swiss Award in der Kategorie Politik 2010. (Bild: Keystone)
Auch Beni Turnheer gratuliert. (Bild: Archiv/Neue LZ)
Ineichen mit Sohn und Nachfolger Mark 2001. (Bild: Keystone)
Vor einer neuen Otto's-Filiale 2003 in Baar. (Bild: Archiv/Neue ZZ)
Vereidigung 2003. (Bild: Archiv/Neue LZ)
Nach der Wahl in den Nationalrat 2003. (Bild: Archiv/Neue LZ)
Symposium in St. Gallen 2005: Ineichen mit dem damaligen Bundesrat Moritz Leuenberger. (Bild: Archiv/Neue LZ)
Hansjörg Schneider und Otto Ineichen am Sechseläuten 2005. (Bild: Archiv/Neue LZ)
Schwester Gabriela, eine Touristin, scheint sich am 27. September 2006 in Pontresina am Rande der Parlamentsrundreise ausgezeichnet mit Nationalrat Otto Ineichen und Ständerat Rolf Schweiger zu unterhalten, (Bild: Keystone)
Sechseläuten Zürich. Männer und Hüte: Otto Ineichen und Beat Villiger zu Gast bei der Zunft zur Zimmerleuten 2007. (Bild: Archiv/Neue LZ)
Ineichen und CVP-Nationalrat Ruedi Lustenberger. (Bild: Archiv/Neue LZ)
Otto Ineichen mit seiner Ehefrau Hilde. Am 100-Jahr-Jubiläum des Hotels Montana in Luzern 2010. (Bild: Archiv/Neue LZ)
An der Eröffnung des Lucerne Festivals 2010 im KKL in Luzern. (Bild: Archiv/Neue LZ)

Seine erste Kinderkrippe in Beromünster wurde im April eröffnet. (Bild: Archiv/Neue LZ)