Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

SURSEE: Fusion: Drei Gemeinden am runden Tisch

Die Luzerner Regierungsrätin Yvonne Schärli und die Gemeinderäte von Geuensee, Mauensee und Sursee haben Abklärungen zur Fusion in der Region Sursee getroffen. Informiert wird später.
Diskutieren intensiv: Urs Niffeler (Gemeindepräsident Mauensee), Othmar Sigrist (Gemeindepräsident Geuensee), Ruedi Amrein (Stadtpräsident Sursee), und Ernst Roth (Gemeindepräsident Oberkirch). (Archivbild Pius Amrein/Neue LZ)

Diskutieren intensiv: Urs Niffeler (Gemeindepräsident Mauensee), Othmar Sigrist (Gemeindepräsident Geuensee), Ruedi Amrein (Stadtpräsident Sursee), und Ernst Roth (Gemeindepräsident Oberkirch). (Archivbild Pius Amrein/Neue LZ)

Am Dienstag, 19. Januar, haben sich die Gemeinderäte von Geuensee, Mauensee und Sursee mit der Luzerner Regierungsrätin Yvonne Schärli an einen Tisch gesetzt. Das Thema: Der weitere Fusionsabklärungsprozess in der Region Sursee. Am 3. Februar 2010 werden die Gemeinderäte gemeinsam über den weiteren Prozess informieren, heisst es in einer Mitteilung der Staatskanzlei Luzern.

Von Seiten des Regierungsrates sei die Ausgangslage klar gewesen, heisst es in der Mitteilung. Im Bericht über die Agglomerationspolitik und die Politik des ländlichen Raumes hatte er 2007 die Gemeinden zu motivieren versucht, Fusions-Schritte in die Wege zu leiten. So würde das Zentrum der Landschaft eine Stärkung erfahren.

ana

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.