SURSEE: Grundbuchverwalter Weber geht in Pension

Der Surseer Grundbuch­verwalter Franz Weber geht in Pension. Er war während 36 Jahren in dieser Funktion tätig.

Drucken
Teilen
Bald pensioniert: Franz Weber. (Bild pd)

Bald pensioniert: Franz Weber. (Bild pd)

Am Freitag wird der 65-jährige Franz Weber seinen letzten Arbeitstag in Angriff nehmen, wie die Staatskanzlei Luzern mitteilt.

Franz Weber machte sich schweizweit einen Namen, als er 1988 das noch heute aktuelle, fast 900-seitige Werk aus der Reihe «Schweizerisches Privatrecht», des Freiburger Professors Henri Deschenaux auf Deutsch übersetzt und inhaltlich erweitert hatte. Das Obergericht des Kantons Luzern, die Aufsichtsbehörde über die Grundbuchämter, dankt ihm für seinen unermüdlich geleisteten Einsatz: «Franz Weber hat das Grundbuchamt Sursee jahrzehntelang fachkundig und mit grossem Engagement geführt. Seine Effizienz, Hilfsbereitschaft und Treue waren vorbildlich», rühmt der Vizepräsident und Oberrichter Rudolf Isenschmid.

ost