SURSEE: Im Geländewagen quer durch Afrika

Andreas und Cornelia Schum aus Sursee waren mit ihrem Geländewagen ein Jahr in Afrika unterwegs. In einer Fotoshow zeigen sie nun Bilder dieses Abenteuers.

Drucken
Teilen
Andreas und Cornelia Schum mit dem Geländewagen in der Wüste von Marokko. (Bild pd)

Andreas und Cornelia Schum mit dem Geländewagen in der Wüste von Marokko. (Bild pd)

Während ihrer Reise durch Afrika haben Andreas und Cornelia Schum farbige Märkte, einsamste Wüstenlandschaften, weisse Palmenstrände, uralte Kulturen und eine atemberaubende Tierwelt entdeckt. Die Bilder, die sie im verlaufe eines Jahres gemacht haben, präsentieren sie nun in Form einer Fotoshow der Öffentlichkeit.

Die farbenfrohen Bilder zeigen allerdings noch lange nicht das ganze Afrika-Erlebnis. In ihrem Vortrag erzählen die beiden, wie sie ihre Kühlbox aus der Gewalt von Hyänen befreiten, wie man mit einer zerbrochenen Kupplung die Sahara durchquert, wie ein Skorpion im Innenzelt gelandet ist und warum man für eine Bergbesteigung zehn Soldaten als Begleitschutz braucht. Während zweier Stunden tauchen die Besucher ein in eine faszinierende Welt von Marokko bis Südafrika, von Ghana bis Äthiopien.

Fotoshow und Vortrag «Quer durch Afrika», Freitag, 19. März, 20 Uhr in der Aula Kanti Sursee und am Mittwoch, 21. April, 20 Uhr im Pfarreiheim St. Leodegar Luzern. Eintritt frei, Kollekte.

zim